Passend zum Ferienbeginn, fand am 5. Juli das Open-Air-Konzert des Musikvereins im Atrium der Landesmusikschule Stadl-Paura statt. Gemeinsam mit dem Union-Chor Lambach unter Leitung von Hans Haslinger und dem Männergesangsverein 1846 mit Dirigent Heinz Kastenhuber, wurde ein Konzertabend der besonderen Art gestaltet. Um 20 Uhr eröffnete Can’Zone, dirigiert von Jugendref. Lukas Salfinger, den Konzertabend. Das Wetter meinte es gut und die zahlreichen Besucherinnen und Besucher konnten einen lauen Sommerabend im gut gefüllten Atrium genießen.

Bild 5.JPG

Das Jugendorchester Can’Zone eröffnete das Atrium Open Air.

Besondere Highlights waren mit Sicherheit die gemeinsam aufgeführten Stücke, wie die Gefangenenchor aus Nabucco, „King all Glorious“ oder auch eine Auswahl der bekanntesten Melodien von Ennio Morricone. Besondere Ehren erfuhren Tobias Eder (Klarinette), Johannes Gebel (Trompete) und Alexander Fürhapper (Trompete), welche von Musikschuldirektor Hubert Ecklbauer ihre Zeugnisse für die hervorragend abgehaltenen Abschlussprüfungen erhielten.

Bild 6.JPG

V.l.n.r.: Hubert Ecklbauer, Tobias Eder, Johannes Gebel und Alexander Fürhapper.

Mit der einen oder anderen Zugabe verabschiedete sich die beiden Chöre und der Musikverein musikalisch. Im Anschluss wurde noch zum gemütlichen Smalltalk, Snacks und Getränken eingeladen. Herzlich bedanken darf sich der Musikverein an dieser Stelle bei allen Helferinnen und Helfer, sowie bei den wunderbaren Sängerinnen und Sängern, und allen anderen Mitwirkenden, die diesen herrliche Abend ermöglichten.